Die Hallesche Jugendwerkstatt gGmbH ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Halle an der Saale. Die Hallesche Jugendwerkstatt gGmbH, eingetragen im Handelregister unter der Nummer HRB 27742 ist aus dem gemeinnützigen Verein, gegründet 1991, am 01.01.2020 hervorgegangen. Satzungsgemäß ist es Zweck und Aufgabe der gGmbH, sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Halle (Saale) und im Saalekreis zu fördern. In den Leistungen der Hallesche Jugendwerkstatt gGmbH werden die wichtigsten Geschäftsfelder der Kindertagesbetreuung, der beruflichen Qualifizierung, der interkulturellen Arbeit, der musikalischen Ausbildung und der Sozial- und Gemeinwesenarbeit abgebildet. Im Einzelnen sind das:

Trägerschaft von 5 Kindertagesstätten und 3 Horten. Eine der Kindertagesstätten ist zertifiziert als Kompetenzzentrum frühkindlicher Bildung Sachsen-Anhalt

Werkstätten zur Qualifizierung und Beschäftigung von Jugendlichen und Erwachsenen

Trägerschaft einer Kindersingakademie, Chorgesang für Kinder in drei Ausbildungsstufen und für Erwachsene, Stimmbildung, Musikalische Früherziehung, Instrumentenausbildung, Studio-Orchester

Trägerschaft des SCHIRM-Projekts, Unterstützung und Betreuung von sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit oder ohne festen Wohnsitz, Anlaufstelle und Möglichkeit für soziale Kontakte, Grundversorgung, Beratung, Vermittlung in  vernetzte weiterführende Hilfen und schnelle unbürokratische Hilfe in Krisensituationen, Hilfen zur Erziehung, Ambulante Familientherapie; betreute Wohnformen, Bürgertreff

Trägerschaft des LABYRINTHS